In der Malgruppe haben sich Menschen zusammengefunden, die einfach Lust am Malen haben, etwas Neues ausprobieren wollen oder spielerisch ihren inneren kreativen Impulsen nachgehen wollen.

Der Malraum auf dem Friedenshof bietet den idealen Rahmen: die Wände sind mit Weichfaserplatten bestückt, so dass großformatig im Stehen gemalt werden kann.

Fertige Gouachefarben laden zum spontanen Malen ein, aber auch andere Materialien, wie Aquarellfarben oder Kreiden, stehen zur Verfügung. Es kann mit dicken Pinseln, Spachteln, Schwämmchen oder direkt mit den Händen gemalt werden.

Meistens wird zu Beginn ein Thema oder eine Maltechnik vorgeschlagen, manchmal in Verbindung mit einer geführten Meditation, Wahrnehmungsübung oder Musik. Nach dem Malen schauen wir uns die Bilder gemeinsam an. Dies eröffnet den Einzelnen jeweils neue Sichtweisen auf das eigene Bild. Es geht dabei nie um Bewertung, sondern vielmehr um (Selbst-) Erkenntnisse und die Erweiterung der eigenen Sicht. Wir lassen uns überraschen von dem, was ganz ungeplant und ungeahnt zu uns kommt und sich in Bildern zeigt.

Die Malgruppe trifft sich in der Regel alle 14 Tage (Abweichungen möglich) von 17 bis 19 Uhr. Der Einstieg ist nach Absprache fast jederzeit möglich. Gruppengröße maximal 8 Personen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Beitrag beläuft sich auf 20 € pro Abend, incl. Material. Ermäßigung möglich.

Anfragen und Anmeldungen:

Jan-Michael Ehrhardt
Tel. 05073-7022
oder Email: jm.ehrhardt(at)gmx.de

Meine Homepage für die Kunsttherapie: www.kunsttherapie-niedernstoecken.de